Akkordeon - Schwyzerörgeli - Jodeln - Gesang

Diese Fächer gehören auch in besonderer Weise zur Vielfalt unseres Unterrichtsangebotes!

Akkordeon, Schwyzerörgeli: Gyorgi Spasov
Gyorgi Spassov wurde 1985 in Radovish (Mazedonien) geboren. Mit 6 Jahren bekam er den ertsen Akkordeonunterricht. Im Jahr 2004 absolvierte er die Musikschule "Ilija Nikolovski - Lui" in der mazedonischen Hauptstadt Skopje bei Prof. Zuitsa Lazova. Schon damals gab er ertse Konzerte in verschiedenen europäischen Ländern. 2004 setzte Gyorgi Spassov seine Ausbildung an der Musik Akademie in Plovdiv (Bulgarien) bei Prof. Petar Marinov, wo er 2008 den Bachelor in Music Performance abschloss. Im 2008 macht er Erasmus Semester in Gdansk, Polen bei Elisabeta Rosinska und Christopf Olszak. 2009 schloss er mit Auszeichnung sein Masterstudium in Music Performance in Plovdiv ab, wo er im gleichen Jahr als Akkordeonlehrer angestellt ist. Seit 2012 studiert er Master in Specialized Music Performance an der Hochschule der Künste Bern in der Klasse Prof. Teodoro Anzellotti. G.Spassov ist Preisträger verschiedenen nationaler und internationaler Wettbewerbe, so wie den: "Grand Prix" beim internationalen Wettbewerb in Moskau (Russland), 1.Preis beim internationalen Wettbewerb in Dobritch-Albena (Bulgarien), 1. Preis beim internationalen Wettbewerb in Kraguevats (Serbien), 1.Preis beim internationalen Wettbewerb in Skopje (Mazedonien). Im Jahr 2009 wurde er mit dem Preis "Crystall Lyre" für junge Musiker in Bulgarien ausgezeichnet. In der Schweiz wurde er als Solist mit Argovia Philharmonic ausgewählt. Für sein Konzert in 2013 in der "Singel" Antwerpen (Belgien) wurde er mit dem Preis "Gouden Label" ausgezeichnet. Als Solist hat er Konzerte in Mazedonien, Russland, Bulgarien, Deutschland, Polen, Frankreich, Belgien, Ungarn, Serbien, Türkei, Slowakei und in der Schweiz gegeben.
 

Gesang: Béatrice Villiger
Als jugendlich-dramatischer Sopran besitze ich ein umfangreiches Opern-, Oratorien- und Liedrepertoire. Meine ersten Opernschritte erlebte ich am Schweizer Opernfestival Avenches 2008 als Annina in Giuseppe Verdis Traviata. Danach verkörperte ich in freien Produktionen Flora (Traviata), Berta (Il Barbiere di Siviglia), und die Zweite Dame (Die Zauberflöte). Zahlreiche internationale Konzerte führten mich nach Italien, nach Frankreich, in die USA, nach China für eine Tournee mit Werken von W.A. Mozart und nach Indien, wo ich auch einen internationalen Meisterkurs mit Schwerpunkt Musical erteilte. Als Mitglied des ADLER Trio (Sopran, Klarinette, Klavier) geniesse ich regelmässige Auftritte als Kammermusiksängerin und mit dem Ensemble Salto-Cello trat ich 2012 am Menuhin Festival Gstaad auf. Auf der Opernbühne genoss ich als Sopranistin u.a. die Mitarbeit von Noëmi Nadelmann, Patricia Cioffi, Renato Bruson und Roberto Saccà und wurde 2013 zur künstlerischen Leiterin des «Le Bois qui Chante» - Festivals in Château-d’Oex ernannt.
Neben meiner Tätigkeit als Sängerin widme ich mich auch intensiv der pädagogischen Arbeit. Als Mitglied der SMPV (Schweizerischer Musikpädagogischer Verband) erteile ich seit bald zehn Jahren Privatunterricht und freue mich nun über meine Aufgabe an der MSSO. Der individuelle Einzelunterricht richtet sich an singfreudige Jugendliche und Erwachsene.
Egal ob Sie Anfänger, Fortgeschrittener, jung oder jung gebliebener sind, wenn Sie Spass am Singen und entdecken der eigener Stimme haben, sind die Gesangslektionen für Sie bestimmt. Das zu erarbeitende Repertoire (Lied, Oper, Musical, Pop) werden wir zusammen bestimmen. Ich freue mich auf Sie!
HP von Beatrice Villiger

Barbara Klossner: Jodelgesang
Der Jodelgesang wurde mir durch meine Mutter in die Wiege gelegt. 1986-1995 besuchte ich die Primarschule in Diemtigen. Während meiner Schulzeit nahm ich Jodelunterricht bei Hans Stucki, Blockflötenunterricht bei Renate Hegnauer, Schwyzerörgeliunterricht bei Vreni Gafner, Querflötenunterricht bei Mathias Stocker und Ballettunterricht bei Silvia Winterhalder. 
1995-1996 besuchte ich die Weiterbildungsklasse in Spiez. 1996-1999 absolvierte ich die kaufmännische Lehre bei den Energie- und Verkehrsbetrieben in Thun. Nebenbei war ich Vize-Dirigentin der Musikgesellschaft Oey-Diemtigen. 
2000-2008 zog es mich nach Genf. Dort arbeitete ich als Kundendienstangestellte und später als Marketingassistentin und erlernte die französische Sprache. Dazwischen war ich noch ein halbes Jahr in Amerika um die englische Sprache zu erlernen. Seit 9 Jahren spiele ich mit dem Schwyzerörgeli bei den Ländlerfreundinnen vom Genfersee. Seit 6 Jahren dirigiere ich den Jodlerclub Alphüttli in Genf und vor zwei Jahren habe ich den Frauenjodelchor in Genf gegründet. 2005-2006 habe ich die Ausbildung zur eidg. dipl. Jodelkursleiterin abgeschlossen. 

2007-2008 besuchte ich die Schule für darstellende Kunst in Luzern. Seit drei Jahren nehme ich klassischen Gesangsunterricht bei C. Jüstrich in Bern. Seit 2009 dirigiere ich das Jodeldoppelquartett Bärgfründe Thun. Diesen Herbst werde ich den Dirigentenkurs im bernisch kantonalen Jodlerverband abschliessen. Da in Genf ein richtiger Jodlerboom ausgebrochen ist, habe ich mich im Juni 2008 entschlossen meine Arbeitsstelle aufzugeben, um mich ausschliesslich meiner Leidenschaft dem Jodeln und der Musik zu widmen. 
An der Musikschule Saanenland-Obersimmental und in Genf unterrichte ich Jodelgesang Ich gebe rund 100 Konzerte im Jahr als Jodlerin, Schwyzerörgelispielerin, Moderatorin und Unterhalterin. Ich hatte auch schon Auftritte in Korea, Amerika, China, Albanien, Frankreich und Brüssel. Für ein Jahr bin ich in einer volkstümlichen Sendung im welschen Fernsehen engagiert. Im Juni 2010 durfte ich als Jodlerin in einem Projekt mit Chorale Attitude im Théâtre du Jorat in Mézières auftreten.
Homepage von Barbara Klossner