Irena Todorova - Klavier

Bild Irena

Geboren in Bulgarien, beginnt sie ihr Klavierstudium im Alter von sieben Jahren mit der Pianistin Mania Miteva. Mit nur neun Jahren gewinnt sie bereits den 2. Preis beim Bundeswettbewerb "100 Jahre Misho Todorov" und den 1. Preis im Wettbewerb "Dimitar Nenov". Hierauf studiert sie an der Akademie „Pancho Vladigerov“ in Sofia und schliesst mit einem Klavierdiplom ab.

Im Jahr 2001 erhält sie die Möglichkeit in der Schweiz an der Hochschule der Künste in Bern in der Klasse von Rada Petkova zu studieren. Ihr wird das Konzertdiplom mit Auszeichnung zuerkannt, worauf sie sich in Lausanne im Diplomstudium „Klavierbegleitung“ weiterbildet, das sie wiederum mit Auszeichnung abschliesst.

Immer im Interesse für Weiterbildung, besucht sie zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei den Pianisten Balazc Szokoly an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest, wie auch bei Malcolm Bilson, Klaus Hellwig und Paul Cocker. Parallel dazu gewinnt sie mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter mit 17 Jahren den 3. Preis im Wettbewerb "Franz Liszt - Béla Bartók“. In ihrer musikalischen Entwicklung wird die junge Pianistin schnell als Klavierbegleiterin entdeckt und arbeitet regelmäßig als Klassenbegleiterin für Sänger, Violinisten und Fagottisten an den Hochschulen von Bern, Lausanne und Neuenburg. Irena tritt regelmäßig als Pianistin renommierter Chören auf, so mit dem Pro Arte Chor Bern, mit dem Vokalensemble Bern wie auch dem Bach Kreis, Genf. Die junge Pianistin ist auch als Begleiterin für Meisterkurse sehr gefragt und arbeitet mit Dale Duesing wie auch Luisa Castellani während der Sommerakademie Biel und der Akademie „Festival Pablo Casals“, Prades zusammen. Als Kammermusikerin wird Irena Todorova zu Festivals in der Schweiz (Neujahr Musik Festival in Gstaad), Frankreich (Festival von Menton), Deutschland, Griechenland und Bulgarien eingeladen.

Sie unterrichtet auch als private Klavierlehrerin und Korrepetitorin sowie an der Musikschule von Sion "Eins, zwei, drei, Musik."